Die Cluster Medizin ist ein integriertes Diagnose- und Therapiesystem, das modernste Technik mit traditionellem Wissen vereint. Sie ist vom Philosoph und Alchemist Prof. Ulrich Jürgen Heinz entwickelt worden. Seit rund 30 Jahren wird die Heinz Cluster Medizin als komplementäres Diagnose- und Heilverfahren erfolgreich angewendet. Ihre Wurzeln hat diese Methode in der Spagyrik, welche bis zu Paracelsus zurück reicht. Die Clustermedizin aktiviert gezielt und individuell die Regenerations- und Selbstheilungskräfte bei Mensch und Tier.

Das Diagnosesystem der Heinz Cluster Medizin basiert auf dem Verfahren der Mustererkennung und des Mustervergleichs. Das Tier oder der Mensch mit den Wechselwirkungen aus seiner Vergangenheit, Gegenwart und seinem sozialen Umfeld wird vernetzt dargestellt.  Es werden Hintergründe einer komplexen Störung präzise und klar abgebildet. Krankhafte Veränderungen werden erkannt und Massnahmen zur Behebung einer Störung aufgezeigt.

Körpersubstanzen wie Speichel, Kot, Fellhaare, Urin, Blut u.A. werden nach einem patentierten Verfahren kristallisiert. So entsteht eine Vergleichsbasis welche durch ein Expertensystem analysiert und verglichen wird mit über Jahrzehnte gesammelte Kristallisate.

Die Clustermedizin kann bei folgenden Symptomen gezielt eingesetzt werden:

  • organische Störungen
  • psychisches Ungeichgewicht
  • Stoffwechselstörungen
  • Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Autoimmunerkrankungen
  • Unterstützung bei Trächtigkeit