Tierschutz

Wer täglich mit Tieren in Kontakt ist und die Augen nicht verschliesst, kommt nicht umhin, viel Leid und Missstände zu sehen.

Ich verschliesse meine Augen nicht! Weder bei Haustieren, noch, was ebenso wichtig ist, bei den Nutztieren. Dort ist das Leiden oft viel schlimmer! 

Manchmal kann man mit einem Gespräch die Halter auf einen guten Weg bringen und viele sind dafür dankbar. Wenn Gespräche nicht helfen, scheue ich nicht zurück, den fehlbaren Halter zur Anzeige beim Tierschutz oder Veterinäramt zu bringen.

 

Mit einem Pflegeplatz für Katzen unterstütze ich den STS Luzern, NetAP und Handicap Katzen. Ausserdem fange ich z.B. auf Bauernhöfen wilde Katzen ein, lasse sie kastrieren und helfe den Haltern bei der weiteren Betreuung dieser Tiere.

 

Es gibt Katzen, welche nach ihrer Kastration nicht mehr auf den Hof zurück können, weil sie spezielle Betreuung benötigen oder der Halter die Tiere nicht zurück will. Für solche Tiere suchen wir neue Lebensplätze.